Blog

Rückblick 10. GMRT Frankfurt

Dear friends of GMRT, sehr geehrte Damen und Herren,

am 24. November 2016 fand der 10. GMRT Frankfurt in den Räumlichkeiten vom MATRADE statt.

Der 10. Round-Table in Frankfurt lief unter dem Motto „Welche interkulturellen Unterschiede zwischen Deutschland und Malaysia führen zu Zeitverlust in den Verhandlungen? Wie erstellt man ein optimales Team für die Verhandlungen zusammen? Welche „Fettnäpfchen“ sollte man vermeiden?“.

Herr Badrul Hisham Hilal der neue Handelsbotschafter MATRADEs eröffnete den Round-Table, er stellte sich und seine Aufgaben in Frankfurt vor. In der EU ist Großbritannien ein wichtiger Standort für MATRADE. Durch den bevorstehenden „Brexit“ wird das Büro in Frankfurt eine wichtigere Rolle übernehmen. Herr Badrul erwähnte, wie wichtig Deutschland für vielen Aussteller aus Malaysia ist. Die Messen bietet eine ausgezeichnete Plattform viele Einkäufer aus Europa zu treffen.

alim5741 alim5745

Der Hauptredner, Herr Carlos Gil Mast, Senior Vice-President Strategic Projects bei Evonik Performance Materials hat uns in einem persönlichen Gespräch über seine zweijährigen Verhandlungs- und Lebenserfahrungen in Malaysia berichtet. Dies wurde durch eine Q & A Session, moderiert durch den GMRT Frankfurt Chapter Initiator Herrn Paramsothy Thamotharampillai-Göbel vertieft.

Kuala Lumpur hat ihm beeindruckt. Die Stadt bietet viele Möglichkeiten ein sicheres Leben und einem angenehmen Lebensstandard zu genießen, da sie eine „grüne“ Stadt ist.

Die deutsche Delegation (4 Personen) wurden im ersten Meeting von einer großen Anzahl Mitarbeiter der Verhandlungspartner begrüßt. Die Gastfreundschaft der malaysischen Verhandlungspartner hat er sofort bei der ersten Begegnung gespürt. Auf die Frage „Wie würden Sie die Kompetenzen der Verhandlungspartnern einstufen?“, antwortete Herr Gil Mast „Sie sind gut qualifiziert und ausgebildet“ Die multi-kulturellen Facetten des malaysischen Verhandlungsteams empfand er sehr angenehm.

Mitglieder des deutschen Verhandlungsteams waren auf Zahlen, Daten und Fakten eingestellt. Die Erwartungen wurden manchmal nicht erfüllt. Da das Projekt auf der grünen Wiese gestartet wird, fehlen bestimmte Parameter, um das Engineering zu berechnen. Da viele Daten den deutschen Ingenieuren nicht zur Verfügung standen, verzögert sich vieles.

Dem Team aus Deutschland war die Bedeutung von Hierarchien in der malaysische Gesellschaft nicht in ihrer vollen Dimension bekannt. In der interkulturellen Analyse von Herrn Geert Hofstede hat Malaysia die höchste Positionierung in der Machtdistanz-Dimension. Dies bedeutet, dass Entscheidungen meistens Top-Down entschieden werden. Das deutsche Verhandlungsteam war mit ausreichenden Verhandlungskompetenzen ausgestattet und hat dies auf die malaysische Seite unterstellt und auch vermisst.

Malaysia wird von dem Sozial-Wissenschaftler Richard Lewis als eine „Reaktive Gesellschaft“ bezeichnet. In den Verhandlungen kamen viele Vertragsentwürfe Seitens Evonik. Gewünschte Veränderungen seitens des Verhandlungspartners kamen erst im Laufe der Verhandlungen.

alim5744 alim5747

Herr Gil Mast bezeichnete die Vorgehensweise vom DAX-Unternehmen, z. B Evonik als sehr strukturiert aber manchmal unflexibel. Deutsche KMUs sind in ihren Entscheidungswegen wesentlich flexibler und somit als Verhandlungspartner mit malaysischen Firmen geeigneten.

Anschließend beantwortete er zahlreiche Fragen aus dem Publikum.

Der Chapter Initiator, Herr Paramsothy Thamotharampillai-Göbel dankte den Teilnehmern für die Diskussionsbereitschaft. Anwesend waren 11 Personen aus unterschiedlichen Branchen. Herr Paramsothy Thamotharampillai-Göbel informierte, dass der German Malaysian Round Table bereits in 7 Städten etabliert ist und jeder GMRT sich über die hohe Resonanz der Malaysia/ASEAN Interessierten freut. Alle zukünftigen GMRT Veranstaltungen werden auf der Webseite gmrt.de veröffentlicht.

Save-The-Date: Der nächste GMRT Frankfurt findet am 16. März 2017 statt, dieses Mal findet er in Bad Soden statt. Gastgeber ist die Firma Messer Industriegase GmbH. Die Themen werden 6 Wochen vor dem Termin per Mail mitgeteilt.

Best regards / Mit freundlichen Grüßen

Paramsothy Thamotharampillai-Göbel
GMRT Frankfurt

email: frankfurt@gmrt.de
website: http://gmrt.de

Rückblick 8. GMRT Düsseldorf

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde von Malaysia,

am Mittwoch, den 9. November 2016 versammelte sich im Ernst-Schneider-Saal der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Düsseldorf wieder eine große Schar von Malaysiainteressierten zum nun schon 8. German Malaysian Round Table (GMRT) für Nordrhein-Westfalen. Trotz einer Erkältungswelle – die auch das „Veranstalterpersonal“ dezimiert hatte –, unwirtlichem Herbstwetter einschließlich des dichten Verkehrs lag die Teilnehmerzahl mit rund 30 Köpfen nur etwas niedriger als sonst. Das Programm war dafür umso hochklassiger. Und dies natürlich sehr zur Freude der Anwesenden, so dass wir in diesem Rückblick unbedingt darüber berichten müssen.

Robert Butschen, Referent Außenwirtschaft der Industrie und Handelskammer (IHK) zu Düsseldorf, begrüßte sehr eloquent und sympathisch die Gäste für den Hausherrn. Ein besonderes Willkommen ging dabei an den Handelskonsul Badrul Hisham Hilal, der als Nachfolger von Jai Shankar erst vor wenigen Tagen seinen offiziellen Dienstantritt in Frankfurt am Main hatte.

Für die Chapter Initiatoren übernahm Roland Mauss die Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung. Neben den Referenten, galt natürlich auch dem Sponsor des Events, der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH DEG, Köln eine besondere Erwähnung. In eigener Sache gab es zu berichten, dass Herr Maximilian Clüsserath, bisher weiterer Chapter Initiator, Deutschland aufgrund einer neuen Herausforderung in China verlassen hatte. Ihm galt ein ganz herzlicher Dank für seinen Einsatz und Beitrag bei den vergangenen Veranstaltungen, verbunden mit der Hoffnung, dass sich die Wege in der Zukunft bald wieder kreuzen mögen. Herr Sham musste sich leider krankheitsbedingt entschuldigen. Ihm galten die besten Genesungswünsche von allen Anwesenden. Herr Dr. Gerhard Eschenbaum, stellvertretender Hauptgeschäftsführer und Leiter der Abteilung Außenwirtschaft der Industrie und Handelskammer (IHK) sowie regelmäßiger Teilnehmer und seit der ersten Stunde großer Unterstützer des GMRT in Düsseldorf feierte seinem Geburtstag, zu dem herzlich gratuliert wurde.

Der Tag selbst stand grundsätzlich im Einfluss, aber nicht im Schatten des für manchen überraschenden Wahlsiegs von Donald Trump bei der US-Präsidentschaftswahl. Daher führte Roland Mauss noch kurz durch das Programm des Roundtables und übergab an den ersten Redner.

Herbert D. Jess, Mitglied des Beirats der Deutsch-Malaysischen Gesellschaft e.V. (DtMG) sowie Botschafter a.D. Kuala Lumpur (2004-2008), führte in seinem Vortrag „Malaysia – Land der Vielfalt“ in äußerst bemerkenswerter und mitunter wissenschaftlicher Weise durch die verschiedensten Aspekte von Malaysia.

 

Dabei konnte man beinahe erahnen, dass er auch als Lecturer (Dozent) auf dem Malaysischen Campus der Nottingham University tätig gewesen war. Allerdings durchaus nicht von der trockenen, verkopften Sorte, sondern in äußerst lebendiger und mitreißender Art und Weise. Begonnen mit der geographischen Lage Malaysias und der Ethnizität der Malaien, ging es nach Kerndaten und einem geschichtlichen Überblick zur staatlichen Verfassung Malaysias.

Auch die Religionen und Sprachen wurden beleuchtet. Und das nicht nur an der Oberfläche kratzend, sondern im Detail. So war es nicht verwunderlich, dass der gesetzte Zeitrahmen zart überschritten wurde, aber das sah der Moderator gerne nach, denn einen so spannungsgeladenen und inhaltsreichen sowie gleichzeitig kurzweiligen Vortrag bekommt man nicht alle Tage geboten. Nicht zuletzt durch einige sehr persönliche Bilder aus Malaysia, verbunden auch mit dem karitativen Engagement der eigenen Familie, konnte man spüren, dass der GMRT Düsseldorf mit Herrn Botschafter a.D. Jess einen ausgesprochenen Kenner der Materie zu Gast hatte, dem Malaysia über die Zeit und Beschäftigung, ebenso vielfältig wie sein Vortrag, ans Herz gewachsen ist.

Das folgende Video ,,The Essence of Asia – Malaysia Truly Asia’’ war dann als Kontrapunkt nicht nur schön anzusehen, sondern auch sehr entspannend, um die Köpfe für den nun folgenden, weiteren Vortrag wieder aufnahmefähig zu machen.

In seinem Beitrag berichtetete Herr Badrul Hisham Hilal, neuer Trade Consul von MATRADE in Frankfurt am Main über ,,Penang – An industrial base state, heritage city and campus for technology”. Es handelte sich überhaupt um einen der ersten öffentlichen Auftritte von Herrn Badrul Hisham Hilal in Deutschland in dieser Funktion, eine entsprechend sehr große Ehre für den GMRT Düsseldorf. Vor der jetzigen Aufgabe war der Trade Consul als Director des Northern Regional Office in Penang tätig, aber auch schon drei Jahre für MATRADE in der Handelsförderung in Indien aktiv, wo er auch für die Länder Bangladesch, Sri Lanka und die Malediven zuständig war. Am Anfang seiner Berufslaufbahn standen Aufgaben an der Multimedia University sowie bei Sony Malaysia.

 

Im Fokus seiner Ausführungen standen ausschließlich der Handel mit Malaysia und Penang. Schließlich gibt es für den Bereich der Investitionen eine eigene zuständige, staatliche Behörde in Malaysia, MIDA, welche auch Repräsentanzen in Frankfurt am Main und München unterhält. MIDA hatte auf dem 1. GMRT Düsseldorf eine Präsentation über die Investitionsmöglichkeiten und entsprechende Unterstützung durch MIDA gehalten (vgl. auch den Rückblick auf der GMRT-Website).

Neben aktuellen Handelsdaten, kumuliert und im Detail, durften in der sehr anschaulichen Präsentation von Badrul Hisham Hilal auch weitere Eindrücke von der Insel Penang nicht fehlen. Kulinarisch wird dort eine ebenso große Vielfalt geboten, wie die zahlreichen historischen Bauten in George Town seit 2008 UNESCO Weltkulturerbe sind. Auch hinsichtlich Bildung und Ausbildung ist Penang, mit ausgezeichneten Universitäten und zahlreichen weiteren Bildungseinrichtungen, gut aufgestellt. Und der internationale Flughafen sichert die Verbindung zum Rest der Welt. Zusammengefasst könnte man sagen, “Penang is where you love to be…“. Insgesamt ein sehr interessanter Vortrag durch Herrn Badrul Hisham Hilal, dem wir viel Erfolg für seine weitere Tätigkeit in Deutschland wünschen und uns freuen würden, ihn in der Zukunft wieder einmal beim GMRT in Düsseldorf zu begrüßen.

In seinem Schlusswort dankte Roland Mauss noch einmal ganz herzlich den Referenten Herrn Herbert D. Jess und Herrn Badrul Hisham Hilal sowie der IHK Düsseldorf für die Gastfreundschaft. Aber auch den Teilnehmerinnen und Teilnehmern galt Dank für die große Aufmerksamkeit und sehr aktive Teilnahme. Der Dank galt dann auch dem Organisationsteam um Frau Lipperson und Frau Herzer, welche an diesem Abend die leider erkrankte Frau Brügmann vertrat, für die wie immer ganz hervorragende Vorbereitung und Betreuung der Veranstaltung.

 

Auf Einladung der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH DEG, für deren Sponsoring wir uns hier noch einmal ausdrücklich bedanken möchten, ließ man bei Getränken und einem asiatischen Imbiss in informellen und gemütlichen Rahmen die Vorträge noch einmal Revue passieren und tauschte sich über Geschäftliches wie Privates aus.

Bis zu einem Wiedersehen beim 9. GMRT Düsseldorf am 15. März 2017 wünschen wir Ihnen und Ihren Familien eine schöne Vorweihnachtszeit, gesegnete Weihnachtsfeiertage und einen guten Jahreswechsel. Bitte notieren Sie sich auch schon die Termine der weiteren GMRT Düsseldorf-Veranstaltungen in 2017: 28. Juni und 15. November. Weitere Informationen sind zu gegebener Zeit der Website www.gmrt.de sowie den versendeten E-Mail-Einladungen zu entnehmen. Auf der Website finden Sie auch Informationen zu den weiteren GMRT-Chapters in anderen Regionen.

Bei allen zwischenzeitlichen Rückfragen stehen Ihnen die Chapter Initiatoren unter der E-Mail-Adresse duesseldorf@gmrt.de jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

GMRT Düsseldorf

Roland Mauss            Albert Sham

 

duesseldorf@gmrt.de

www.gmrt.de

Rückblick 1. GMRT Stuttgart

Dear friends of GMRT, sehr geehrte Damen und Herren,

IMG_4473

am 9. März 2016 fand der 1. GMRT Stuttgart bei der Firma Badger Meter Europa GmbH in Neuffen statt. Neuffen ist am Fuße der Schwäbischen Alb gelegen circa 30 km von Stuttgart. Der Gastgeber hatte zu Ehren der Gäste sogar eine malaysische Flagge aufgezogen.

Das Round-Table stand unter dem Motto:

ASEAN: Perspektiven für Mittelständler aus Baden-Württemberg

Die ca. 30 Gäste wurden von Herrn Hanns-Robert Mayer, Chapter Initiator des GMRT Stuttgart begrüßt. Da es die Auftaktveranstaltung des GMRT Stuttgart war, berichtete er, wie die Gründung des Chapters Stuttgart zustande kam.

1. GMRT Hamburg

Dear friends of GMRT, sehr geehrte Damen und Herren,

am 09. April 2016 fand der 1. GMRT Hamburg in der traditionsreichen Hafen-Kuppel des Hafen-Klubs statt.

GMRT HH 2

Der Round-Table stand unter dem Motto: „Aviation“, da in der gleichen Woche die Aircraft Interiors Messe AIX in Hamburg stattfand. Die zahlreichen Gäste wurden von Chapter Initiator Torsten Ecks, der mit seiner Firma ECKS MARINE eigentlich als Repräsentant im maritimen Bereich zu Hause ist herzlich begrüßt und kurz über das Konzept des GMRT informiert. Danach führten er und
Frau Lee Lee Ong, auch Chapter Initiatorin in Hamburg und Projektmanagerin bei der Hamburger Wirtschaftsförderung (HWF) als Moderatoren durch das Programm.

Rückblick Invest-Penang-Seminar

Dear friends of GMRT, sehr geehrte Damen und Herren,

Stuttgart 15.04.16 b

am 15. April 2016 fand ein Seminar über „Business and Investment Opportunities in Malaysia“ in Stuttgart im Hotel Mövenpick am Flughafen statt.

Das Seminar hatte zum Ziel, den Teilnehmern einen aktuellen Überblick zu der wirtschaftlichen Situation in Malaysia zu geben und speziell auch Investment-Möglichkeiten in  Penang  aufzuzeigen.

Die Veranstaltung wurde von MIDA München  und GMRT Stuttgart organisiert.

Die über 40 Teilnehmer, von denen viele  über  GMRT Stuttgart zu der Veranstaltung kamen, wurden von Frau Silviya Irgyanova, Investment officer MIDA München begrüßt. Ausschließend stellte sie  die Referenten vor.

Herr Júlio Neto, Deputy Managing Director Bereich Außenwirtschaft der IHK Stuttgart sprach ein Grußwort zu der Veranstaltung.

Frau Zarina Saad, Direktorin von MIDA (Malaysian Investment Development Authority) in München, sprach über Geschäfts- und Investmentmöglichkeiten in Malaysia… Das Büro in München  betreut die Region Süddeutschland und ist für diverse Länder in Mittel- und Osteuropa zuständig. Über 400 deutsche Unternehmen sind direkt in Malaysia tätig, davon  circa die Hälfte mit Produktion vor Ort.

Herr Lee Kah Choon, Special Advisor to the Chief Minister of Penang, Malaysia, sprach in seinem intensiven Vortrag über die strategisch günstige Lage von Malaysia und Penang im ASEAN-Verbund, über die regionalen Freihandelsabkommen zwischen vielen Ländern und erläuterte die gute Infrastruktur und die Investmentmöglichkeiten in Penang. Penang ist die am stärksten industrialisierte Provinz in Malaysia und viele internationale Unternehmen produzieren dort.  Bekannte deutsche Unternehmen, wie Bosch, Siemens, VDO, Osram, B. Braun, Conti und auch diverse Mittelständler sind  vor Ort ansässig

Herr Hans Brenner ist Schwabe, stammt aus der Region Stuttgart und lebt seit 18 Jahren in Malaysia. Er ist CEO von KSL Martin SE Asia, die in Penang produziert, und deren Stammsitz in Tuttlingen im Süden von Württemberg ist. Herr Brenner erläuterte in seinem Vortrag die Aktivitäten von KLS Martin  am Standort in Penang und lobte die guten Bedingungen  für Unternehmen, die Produkte herstellen, bei denen eine gute Qualifikation der Mitarbeiter von Nöten ist.

stuttgart15.04.16 d Stuttgart 15.4.16 c

Herr Hanns-Robert Mayer, Chapter Initiator des GMRT Stuttgart und Geschäftsführer der Kontaktwerk GmbH / Stuttgart sprach über den  kulturellen Unterschied zwischen Deutschland und Malaysia. Her Mayer sprach über die kulturelle Diversität  in Malaysia, Ihre Geschichte und die Auswirkungen auf das Geschäftsleben.

Danach  präsentierte er  die Aufgaben und Angeboten des GMRT (German Malaysian Round Table), der von Jai Shankar / MATRADE Frankfurt und Paramsothy Thamotharampillai-Göbel 2013 gegründet  wurden (beide Herren waren auch anwesend).

Zurzeit gibt es 7 regionale Chapters in Deutschland und Österreich, die  viele geschäftsbezogene Veranstaltungen anbieten.
Das 2. GMRT Stuttgart wird im Herbst stattfinden. Wir werden Sie rechtzeitig per Mail informieren. Besuchen Sie die Webseite http://gmrt.de , um aktuelle Informationen über Round-Tables in Deutschland und Österreich zu erfahren.

Anschließend war Zeit für Fragen aus dem Publikum. Beim Mittagsimbiss  wurden noch weitere intensive  Diskussionen und Networking unter den Teilnehmern geführt und Kontakte ausgetauscht.

Kind regards / Mit freundlichen Grüßen

Hanns-Robert Mayer

Chapter Initiator

Hanns-Robert Mayer
Kontaktwerk GmbH
Stuttgart
Fon  0711/516 02 64
mayer@kontaktwerk.de
www.kontaktwerk.de

Rückblick 1. GMRT Munich

1. GMRT in München
Am Morgen des 25. Juni 2015 fand im Rahmen eines Business Breakfast in den Räumlichkeiten von ARQIS Rechtsanwälte München am zentral gelegenen Prinzregentenplatz der 1. German Malaysian Round Table GMRT statt. Mit ca. 25 Teilnehmern aus den Bereichen Industrie, Finanzierung, Staatsministerium und Wissenschaft war die Veranstaltung gut besucht und bot vielfach Gelegenheit zum Gedankenaustausch zu Malaysia.

Nach der Begrüßung durch den Hausherrn Marcus Nothhelfer (Arqis) und den Chapter Initiator Prof. Dr. Andreas Stoffers, hatten Frau Zarina Saad von der Malaysian Investment Development Authority, MIDA München und Herr Jai Shankar, Trade Commissioner MATRADE (Malaysia External Trade Development Corporation) Frankfurt Gelegenheit, in einigen prägnanten Sätzen die von Ihnen vertretenen Organisationen vorzustellen und die Teilnehmer aufzufordern, im späteren Networking das Gespräch fortzusetzen sowie sich bei allen Fragen zu Investitionen in Malaysia und mit Malaysia sich mit Ihnen in Verbindung zu setzen.

Anschließend berichteten zwei Impulsreferenten aus unterschiedlichen Blickwinkeln – dem einer Kooperation von Industrie/Investor und Hochschule in Malaysia sowie dem des Freistaats Bayern – über Investitionsmöglichkeiten für Deutsche und Malaysische Partner berichten. Bei den Referenten handelt es sich um Prof Dr. Ing. Rainer Holmer
von der Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) sowie um Herrn Dr. Wolfgang Hübschle,
Leiter Invest in Bavaria
/ Bayerisches Staatsministerium
für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.

Begrüßung und Impulsvorträge waren bewußt kurz gehalten, um dem Networking der Teilnehmer breiten Raum zu geben, was gern in Anspruch genommen wurde. So wurde das ursprünglich für 10 Uhr geplante Ende noch um einige Zeit nach hinten ausgedehnt.

Es bleibt festzuhalten, daß dieser 1. GMRT, der unter der Schirmherrschaft von MIDA, MATRADE und dem OAV Hamburg stand, auf eine sehr positive Resonanz gestoßen ist und wir uns schon auf den 2. GMRT freuen, der für den frühen Herbst geplant ist.

Rückblick 2. GMRT Munich

“Europa und ASEAN – Perspektiven für die Wirtschaft”
2. GMRT München, 20. Oktober 2015

Der erst im Frühjahr 2015 ins Leben gerufene German Malaysian Round Table (GMRT) München ist noch sehr jung in der GMRT-Familie. Nach dem Erfolg des ersten GMRT München im Juni 2015, konnte den Malaysiainteressierten beim zweiten Treffen am 20. Oktober 2015 ein besonderes Highlight präsentiert werden: Mit tatkräftiger Unterstützung des GMRT Frankfurt war es gelungen, Herrn Dr. Michael Heise, Chefvolkswirt der Allianz SE als hochkarätigen Redner für die Veranstaltung zu gewinnen. Nach einer kurzen Begrüßung durch Frau Zarina Saad, Direktor MIDA München, und Herrn Prof. Dr. Andreas Stoffers, Hochschule für Angewandte Sprachen SDI München, führte Herr Dr. Heise das Auditorium in einem kenntnisreichen Vortrag in das Thema „Europa und ASEAN – Perspektiven für die Wirtschaft“ ein. Es gelang ihm dabei, den Bogen zu spannen von der Lage auf den Weltmärkten bis hin zur spezifischen Situation in ASEAN. Die Schwierigkeiten wie zum Beispiel die der Exportindustrie im Zuge der Wachstumsverlangsamung beim wichtigen Partnerland China sowie der Währungsschwäche und dem dadurch bedingten sinkenden Spielraum der Geld- und Fiskalpolitik kamen ebenso zur Sprache wie die Chancen, die sich für die deutsche und europäische Wirtschaft in Malaysia und ASEAN ergeben. Abgerundet wurde der Vortrag durch eine lebendige Fragerunde durch das interessierte Publikum. Anschließend stand Herr Dr. Heise auch nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung zu persönlichen Gesprächen zur Verfügung, was die Teilnehmer gerne nutzen. Ebenfalls nicht zu kurz kam das Networking untereinander.
Unser herzlicher Dank gilt an dieser Stelle Frau Zarina Saad, Direktor MIDA (Malaysian Investment Development Authority) / München, Herrn Jai Shankar, Trade Commissioner MATRADE (Malaysia External Trade Development Corporation) Frankfurt, Herrn Timo Prekop, OAV e.V., Herrn Frank Dollendorf, IHK München/Oberbayern und Herrn Thomas Wüst, Global Partners Bayern, die sich freundlicherweise bereit erklärt hatten, die Veranstaltung zu unterstützen.
Das Chapter München freut sich auf weitere interessante Treffen im Rahmen unseres GMRT. Das nächste Treffen ist für das Frühjahr 2016 geplant.

Rückblick 3. GMRT Munich

Dear friends of GMRT, sehr geehrte Damen und Herren,

DSC_0654

nach dem Erfolg der ersten beiden Round Tables im vergangenen Jahr haben wir 2016 erneut mit einer interessanten Networking-Gelegenheit begonnen. Dieses Mal wollten wir unser Business Networking durch einen Impulsvortrag zu Thema aus dem Bereich Internationales Management und Personalführung in Malaysia einleiten und zu Diskussionen anregen. Hierzu war es uns gelungen, den Buchautoren Dr. Christian Ignaz Simmel zu gewinnen, der den ca. 25 interessierten Teilnehmern seine Forschungsergebnisse und vor Ort gemachten Beobachtungen präsentierte. Aufbauend auf den Kulturdimensionen von Geert Hofstede und weiteren Kulturspezialisten stelle Dr. Simmel im Vortrag“Interkulturelle Personalführung am Beispiel von international agierenden Unternehmen in Malaysia” seine eigenen Erfahrungen mit Malaysia als multiethnische Nation vor. In der lebhaften Diskussion bestätigten malaysiaerfahrene GMRT-Teilnehmer die Ausführungen des Gastredners mit Beispielen aus ihrem eigenen Erfahrungsschatz. Andere, deren bisherigen geschäftlichen Aktivitäten in anderen asiatischen Ländern oder Europa lagen, trugen ebenfalls viel zum Gelingen des Abends bei. Als Fazit kann gezogen werden, dass Fähigkeiten im interkulturelles Management auf jeden Fall ein Schlüsselfaktor zum geschäftlichen Erfolg internationaler Unternehmen in Malaysia sind.

DSC_0604DSC_0566

DSC_0590DSC_0622

 

Der Veranstaltungsort in den Geschäftsräumen der Bayern International GmbH in der Landsberger Straße 300 in München war ideal für den GMRT gerüstet. Die einleitenden Worte des Hausherrn Dr. Hannes Hofmeister, stv. Geschäftsführer Bayern International GmbH, passten in das business-orientierte Ambiente der Veranstaltung. Kurze Grußworte gaben Zarina Saad, Direktorin MIDA München und wir als Chapter-Initiatoren.  Wie bei den letzten beiden GMRT in München, so war auch dieses Mal dem Networking eine Plattform geboten. Viele Gespräche entwickelten sich nach dem offiziellen Teil bei einem kleinen Stehempfang.

Unser herzlicher Dank gilt Frau Zarina Saad, Direktor MIDA (Malaysian Investment Development Authority) / München, Herrn Jai Shankar, Trade Commissioner MATRADE (Malaysia External Trade Development Corporation) / Frankfurt, Herrn Frank Dollendorf, IHK München/Oberbayern und Herrn Thomas Wüst, Global Partners Bayern, die sich freundlicherweise bereit erklärt hatten, die Veranstaltung zu unterstützen. Ein besonderes Dankeschön richten wir an Herrn Hans-Joachim Heusler, Geschäftsführer von Bayern International, als Gastgeber.

mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Andreas Stoffers                          Christian Wachtmeister

GMRT München

Prof. Dr. Andreas Stoffers, Professor für Internationales Management, Hochschule für Angewandte Sprachen  SDI München, Baierbrunner Str. 28, D-81379 München, Tel. +49 89 288 102 0, Mobile +49 152 5336 5085, Fax +49 89 288 440, www.sdi-muenchen.de/~astoffers  andreas.stoffers@sdi-muenchen.de

Christian Wachtmeister, Head of Cooperation Development AUTOMATION, Mühlbauer GmbH & Co. KG, Josef-Mühlbauer-Platz 1, D-93426 Roding, Tel. +49 9461 952 1357, Mobile +49 176 3188 1357, Fax +49 9461 952 1639, christian.wachtmeister@muehlbauer.de

muenchen@gmrt.de

www.gmrt.de

Rückblick 4. GMRT Munich

Dear friends of GMRT, sehr geehrte Damen und Herren,

nach einem erfolgreichen ersten Jahr unseres German Malaysian Round Table (GMRT) in München konnten wir Ihnen im Juni wieder ein Networking-Highlight bieten: Unser 4. Treffen des GMRT München stand unter dem Motto„Automobilindustrie“ und fand am 9. Juni 2016 in der Konferenzzone der Konzernzentrale der BMW AG in München statt. Nach der Begrüßung durch die Chapterinitiatoren Prof. Dr. Andreas Stoffers und Christian Wachtmeister sowie einleitenden Worten von Zarina Saad, Direktorin MIDA Direktorin MIDA München referierte Jan Ehlen, Gruppenleiter Governmental and External Affairs Asia der BMW AG über “Chancen und Herausforderungen für europäische Automobilhersteller in ASEAN”. Die rund 30 Teilnehmer aus verschiedenen Bereichen von Wirtschaft und Wissenschaft folgten interessiert seinen Ausführungen über das wachsende Engagement der BMW AG in Südostasien und die Herausforderungen vor denen die Automobilindustrie vor Ort steht. Auch wenn Deutschland noch ein wichtiger Standort der Automobilindustrie ist, sind einige ASEAN-Länder wie Thailand und Indonesien dabei, traditionellen europäischen Produktionsstandorten in Italien und Frankreich den Rang abzulaufen.

IMG_0513

Herr Botschafter a.D. Dr. Günter Gruber gab in seinem sich daran anschließenden Vortrag Einblicke in seinen jahrzehntelangen Erfahrungsschatz in der Region, die im 21. Jahrhundert eine der ökonomisch dynamischsten der Welt ist. Dabei hob er besonders die Möglichkeiten Malaysias im Zentrum ASEANs hervor.

In der anschließenden Diskussion und dem Networking bei einem kleinen Imbiss konnten einzelne Punkte vertieft werden, wobei die Zeit – wie so oft – recht kurz war und wie im Fluge verging.

Unser herzlicher Dank gilt besonders der BMW AG als Gastgeber, aber auch unseren Unterstützern des Ostasiatischen Vereins Hamburg, der IHK München/Oberbayern, den Global Partners Bayern sowie MIDA und MATRADE.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen als Chapter Initiatoren gerne zur Verfügung.

IMG_0509 IMG_0510 IMG_0511 IMG_0512

Save-The-Date:  Schon jetzt laden wir Sie herzlich ein zu unserem nächsten GMRT München am 19. Oktober 2016 ein, zu dem wir als Gastgeber die HypoVereinsbank gewinnen konnten und der unter dem Motto „Banking in Malaysia und ASEAN“ stehen wird.

Schauen Sie auf unsere Webseite gmrt.de für weitere Informationen über alle Round-Tables in den 7 GMRT Standorten.

Best regards / Mit freundlichen Grüßen,

Prof. Dr. Andreas Stoffers                                                            Christian Wachtmeister
German Malaysian Round Table
                                                German Malaysian Round Table
Professor für Internationales Management
                          Head of Corporate Development                                                                                                               AUTOMATION
Hochschule für Angewandte Sprachen / SDI München       Mühlbauer GmbH & Co. KG
Baierbrunner Straße 28
                                                                Josef-Mühlbauer-Platz 1
D-81379 München

                                                                          D-93426 Roding
Tel: +49 – (0)89 – 288 102 0                                                             Tel: +49 (0) 9461 952 – 1357
Mobile: 
+49 – (0)57 – 8474 8466                                                    Mobile: +49 (0) 176 31881357
Fax: +49 – (0) 89 – 288 440                                                              Fax: +49 (0) 9461 952 – 1639
andreas.stoffers@sdi-muenchen.de                          christian.wachtmeister@muehlbauer.de

Rückblick 4. GMRT Wien

Am 17.5.2016 fand in der Zentrale der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich in Linz der 4. German/Austrian – Malaysian Business Round Table (GMRT) statt.

20 registrierte Teilnehmer aus der oberösterreichischen  Industrie nahmen an der Veranstaltung mit spannenden Vorträgen über die aktuelle Wirtschaftslage in Malaysia, die Risiken in der Exportfinanzierung, einen Erfahrungsbericht eines Salzburger High-Tech-Unternehmens in Malaysia und über die Transpazifische Partnerschaft teil.

IMG_0831 IMG_0842

Im Grußwort hieß der Hausherr, Vorstandsdirektorstv. Wolfgang Aschenwald, die Gäste herzlich willkommen und brachte seine Freude über die große Anzahl hochkarätiger Besucher zum Ausdruck. Er dankte für die Initiative des GMRT in Österreich, die auch Sinnbild der zunehmenden Wirtschaftsbeziehungen mit Malaysia und Südostasien ist.

Im Anschluss begrüßte Herr Mag. Christof Grabner als Chapter Initiator des GMRT in Österreich Seine Exzellenz, den Botschafter Malaysias in Österreich und den Vereinten Nationen, die Referenten sowie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und bedankte sich bei der Raffeisenlandesbank Oberösterreich (RLB OÖ) für die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten und Gastgeberrolle.

Er schilderte die Entstehungsgeschichte des GMRT und bedankte sich insbesondere beim geistigen Vater des GMRT, Mr Jai Jankar, Trade Commissioner Malaysia’s in Frankfurt und bei Seiner Exzellenz, dem Malaysischen Botschafter, für die starke Unterstützung für das Austria-Chapter des GMRT, der bei den bisherigen Veranstaltungen in Wien großen Zuspruch bei asieninteressierten Firmen erhielt. Nachdem Oberösterreich das Kernland der österreichischen Industrie ist, war es geboten, den GMRT diesmal in Linz abzuhalten, was durch die gute Resonanz bestätigt wurde.

Danach sprach Seine Exzellenz, Dato’ Adnan Othman, der Malaysische Botschafter in Wien und bei den Vereinten Nationen Einführungsworte über die Entsthungsgeschichte des GMRT und die bisherigen Veranstaltungen.

Seine Exzellenz betonte die ausgezeichneten Beziehungen zwischen der Republik Österreich und dem Königreich Malaysia und die starke Zunahme des Handels zwischen beiden Staaten. Er lobte die starke Präsenz österreichischer Unternehmen in Malaysia und strich deren Bedeutung für die malaysische Wirtschaft hervor. In seiner Präsentation gab Seine Exzellenz einen Überblick über die Wirtschaftsleistung Malaysias und die ausgezeichneten Wirtschaftsindikatoren, die Malaysia als Standort für österreichische Firmen in Südostasien prädestinieren.

In der Folge präsentierte Herr Vorstandsdirektorstv. Wolfgang Aschenwald die Kennzahlen der Bank und dessen Leistungsspektrum für österreichische Exporteure und Investoren in Malaysia. Die RLB OÖ sticht durch besonders gute Ertragszahlen und eine überdurchschnittliche Eigenkapitalrate hervor und zählt somit zu den erfolgreichsten Regionalbanken in Mitteleuropa. Herr Aschenwald beleuchtete die Risikofaktoren im Auslandsgeschäft und legte das weitgefächerte Finanzdienstleistungsangebot für Exporteure dar.

Die RLB OÖ ist ein kompetenter und verlässlicher Partner bei grenzüberschreitenden Geschäften, bietet umfassende Beratung über potenzielle Risiken und deren Absicherung, hilft bei der Ausschöpfung aller internationalen Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten und unterstützt bei der gesamten Abwicklung.

In Fallbeispielen schilderte Herr Aschenwald einen Investitionsgüterkauf im Ausland samt der Stornierung sowie den Ablauf der Schließung eines ausländischen Tochterunternehmens.

Schließlich präsentierte Herr Aschenwald die einzelnen Risikoinstrumente zur Absicherung von Exportgeschäften.

Anschließend referierte der Head of Asia von Skidata AG, Herr Thomas Paulik, das Unternehmen und dessen erfolgreiche Asienstrategie. SKIDATA ist ein weltweit führender Anbieter von Zutrittsmanagement- und Ticketing-Lösungen für den schnellen und sicheren Zugang von Personen und Fahrzeugen.

Die wichtigsten Geschäftsbereiche sind:

  • Ski Resorts und Skilifte
  • Stadien
  • Messen- und Ausstellungszentren
  • Vergnügungsparks
  • Park- und Mobilitätslösungen

SKIDATA erwirtschaftete 2015 mit 1200 Mitarbeitern einen Umsatz von ca. €260 Millionen, wobei Asien einen hohen Stellenwert in der globalen Strategie einnimmt. Außer Malaysia betreibt SKIDATA in Asien noch 2 Joint Ventures in Indien und Hongkong sowie je eine Tochtergesellschaft in Indien und Australien.

Malaysia dient für SKIDATA als Kompetenzzentrum und Hub für die gesamte Region und wird aufgrund der guten Ausbildung der Mitarbeiter, der englischen Amtssprache, der optimalen Erreichbarkeit der benachbarten Märkte und des allgemein guten Geschäftsklimas sehr geschätzt. Herr Paulik lobte überdies die geringe Bürokratie und hohe Rechts- und Investmentsicherheit des Landes. Die Malaiische Sprache (Bahasa Melayu) bietet außerdem wegen der großen Ähnlichkeit einen großen Vorteil bei der Bearbeitung des indonesischen Marktes (Bahasa Indonesia).

IMG_0820 IMG_0843

Danach hielt der Malaysische Handelsdelegierte in Frankfurt Mr Jai Shankar, Trade Commissioner of MATRADE in Germany ein spannendes Referat über „Transpacific Partnership (TPP) – Vorbild oder Konkurrenz zum Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP)“.

Mr Shankar beleuchtete die „Spaghetti-Schüssel“ an vielfältigen Vereinbarungen, die Möglichkeiten eines Marktzugangs zu den einzelnen Vertragsstaaten des TPP in Nord- und Südamerika und den Vorteil für österreichische Firmen, die durch einen Standort in Malaysia voll in den Nutzen des TPP gelangen.

Durch TTP bekommen Unternehmen einen direkten Marktzugang zu 800 Millionen Menschen mit einem gesamten Bruttoinlandsprodukt (BIP) von USD27,5 Trillionen. Nach einem Weltbank-Bericht vom Jänner 2016 wird insbesondere Malaysia durch den Tarifabbau und den Zugang zu riesigen Märkten eine deutliche Erhöhung des BIP erfahren. Insbesondere werden jene Malaysische Produzenten von TPP profitieren, die aus den Partnerländern das Vormaterial beziehen oder in der Region bestimmte Wertschöpfungsprozesse durchführen lassen und die fertigen Produkte in die Vertragsländer der TPP exportieren.

Gerade für KMUs kann TPP in Bereichen wie Elektro- und Elektronische Industrie, Chemische Produkte, Automotive Komponenten, Gummi- und Holzprodukte, Textilien besondere Vorteile beim Marktzugang in die USA, nach Kanada, Mexiko und Peru durch die Eliminierung von Zöllen bringen.

Abschließend ging Mr. Shankar noch auf spezielle Regeln (Ursprungszertifikate – Rules of Origin), die geforderten Qualitätsstandards und -zertifikate, die mögliche Wertschöpfungsakkumulation in der Region, und allgemein auf die Herausforderungen in Malaysia und die Chancen für österreichische Firmen ein.

Durch zahlreiche bilaterale Freihandelsabkommen (FTA), die FTA von ASEAN und TTP erschließen sich für Malaysia eine Vielzahl von interessanten Märkten, die jedem Unternehmen mit Standort in Malaysia einen barrierefreien Zugang ermöglichen.

Während TTIP immer noch verhandelt wird, wurde das TPPA bereits abgeschlossen. Außerdem wurde im April 2016 zwischen Malaysia und der EU ein Partnership and Cooperation Agreement (PCA) unterzeichnet. Ein FTA zwischen Malaysia und der EU ist in der Pipeline.

Alle Vorträge wurden mit großem Interesse aufgenommen und waren Gegenstand intensiver Diskussionen. Nach einer ausführlichen Q+A – Sitzung dankte Herr Christof Grabner den Referenten für ihre informativen Beiträge und den Teilnehmern für ihr reges Interesse.

Im Anschluss gab es im Foyer der Bank bei Getränken und einem Buffet eine gute Networking Gelegenheit samt geselligem Get-together, das noch bis in den späten Abend andauerte.

2016 ist noch eine weitere GMRT-Veranstaltung und zwar im Oktober in Wien geplant. Detaillierte Informationen sind zu gegebener Zeit der Website www.gmrt.de zu entnehmen.

Wien, 31.5.2016

Verfasser: Christof Grabner